Herren Kreisklasse C Staffel 2

Spielberichte
13.04.18TTC Ka-Neureut 9 - Herren 69 : 1
von Harald
Eigentlich sollte das 4:9 der Vorrunde verbessert werden, aber aufgrund der vielen Positionen in der neunten Mannschaft von Neureut konnte auf hintere Spieler verzichtet und die vorderen Positionen verbessert aufgestellt werden. Unsere Sechste trat dagegen fast in gleicher Stärke auf. Dennoch machte sich dieser Unterschied in drei Spielen eben deutlich bemerkbar. Lediglich unser Doppel 3 mit Gaby Schwan und Elmar Hurle konnte sich gegen das besser bewertete Neureuter Doppel mit 3:0 deutlich behaupten.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Gaby Schwan / Elmar Hurle (1)
in den Einzeln: -
22.03.18Herren 6 - TTC Forchheim 35 : 9
Nicht schlecht für die Gegebenheiten
Mannschaften mit hochkarätigen QTTR-Vertretern bis in die fünfte Position brauchen sich keine Sorgen machen, wenn an der Spitze mal jemand fehlt. Wenn bei der Sechsten -auf dem letzten Tabellenplatz- Pos 1 und Pos. 3 fehlen wiegt das ungleich schwerer. Schon toll, dass Doppel 2 Zhen Pei / Dieter Scharf doch so deutlich gewinnen konnte. Bei den Einzeln ist zunächst Richard Kühnberger zu nennen, nonchalant und humorvoll setzt er sich auch gegen leicht stärkere Gegner zweimal durch. Dazu muss Elmar Hurle 10 Sätze gegen weitaus stärkere Gegner an der Platte kämpfen, aber während er eine Partie ganz knapp nur verliert, kann er in der anderen dominieren. Auch Dieter Scharf gewinnt über seinem Niveau in vier Sätzen. Weitere Spiele, nur knapp daneben zeugen dafür, es hätt‘ sogar noch knapper werden können, für den Leistungsunterschied also noch gut.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Zhen Pei / Dieter Scharf (1)
in den Einzeln: Richard Kühnberger (2) ; Dieter Scharf (1) ; Elmar Hurle (1)
16.03.18TTF Rheinstetten 1 - Herren 69 : 1
Letzter gegen Erster
Rheinstetten hat sich in der Rückrunde auf den Spitzenplatz der Tabelle vorgeschoben. Die gegenüber dem Spiel in der Vorrunde etwas ausgedünnte Aufstellung unserer sechsten Mannschaft gibt ihr Bestes, muss aber dem Können der überlegenen Spieler Tribut zollen. Die taktische Absicht mit der Aufstellung des dritten Doppels wurde von Dieter Scharf und Elmar Hurle voll erfüllt, und führte in einem Adrenalin peitschenden Spiel über die volle Länge zum einzigen Punkt. Trotzdem sollen die Einzel-Leistungen von Peter Altmann und Elmar Hurle nicht unerwähnt bleiben. Ersterer trat gegen die Nummer eins Mark Heil an, der mit rund 250 Punkten besser bewertet ist. Fünf Sätze lang gelingt es Altmann mit flachem Unterschnittspiel den Gegner beim Angriff zu bremsen, der am Ende einen vollen QTTR-Einbruch gerade noch verhindern konnte. Respekt erspielte sich auch Hurle, der mit guter Leistung sein verbessertes Niveau vorführte und am Ende den Sieg verdient hätte, aber mit doppeltem Pech die beiden letzten Punkte der Verlängerung schlucken musste.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Dieter Scharf / Elmar Hurle (1)
in den Einzeln: -
22.02.18Herren 6 - VSV Büchig 38 : 8
Ein verdientes Unentschieden
Die Papierform sieht unsere Mannschaft als nur wenig schwächer, der Verzicht auf unsere Nr. 1, Dennis Ilg, wog da wohl schon schwerer. Da heißt es kämpfen und zwar von Anfang an. Pei/Scharf sowie Raffalli/Schwan legen mit dem Doppelergebnis 2:1 den Grundstein dazu. Im ersten Einzel-Durchgang schwammen Pei, Raffalli, Schwan und Hurle weiterhin auf dieser Erfolgswelle. 6:3 das hört sich gut an, aber im zweiten Durchgang ließ nach dem Erfolg von Peter Altmann der 8. Punkt zu lange auf sich warten. Erst Schlussmann Elmar Hurle machte mit 3:0 kurzen Prozess und sicherte das Unentschieden ab. Im Schlussdoppel standen uns dann Schmidt und Neuberger gegenüber, die im bisherigen Spiel für 5 der 7 Erfolgspunkte von Büchig verantwortlich waren. Wie Zhen Pei und Dieter Scharf sich verbissen dieser Kampfwalze entgegenstellten, war trotz des Verlustes im fünften Satz unseren Respekt wert.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Zhen Pei / Dieter Scharf (1) ; Jerome Raffalli / Gaby Schwan (1)
in den Einzeln: Zhen Pei (1) ; Peter Altmann (1) ; Jerome Raffalli (1) ; Gaby Schwan (1) ; Elmar Hurle (2)
16.02.18TTC Langensteinbach 6 - Herren 69 : 5
Und noch einmal gegen Langensteinbach an diesem Freitag-Abend
Auch die Sechste wollte den Vorrundenerfolg wiederholen. Und mit einem Doppel Ausgang von 2:1 schien auch alles wie gewohnt. War es fehlende Konzentration, Trainingsrückstand oder mangelndes Selbstvertrauen, jeder spürte, dass in den Einzeln doch mehr hätte drin sein müssen, zwei mehr hätten ja genügt. Die beiden Mannschaften waren auf dem Papier absolut gleich, da wäre auch ein Unentschieden nicht ungerecht gewesen. Stützen waren Dennis Ilg, der Erfolge ja gewohnt ist, Tim Lüber, der nach Lernpause sich zurückmeldet und Richard Kühnberger, der als Ersatzmann nicht nur kurzfristig alle Termine gecancelled hat um auszuhelfen, sondern der durch seine unnachahmliche Taktierung, den Gegner mehr als einmal ins Leere laufen ließ.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Dennis Ilg / Peter Altmann (1) ; Richard Kühnberger / Jerome Raffalli (1)
in den Einzeln: Dennis Ilg (1) ; Richard Kühnberger (1) ; Tim Lüber (1)
24.01.18TTF Spöck 5 - Herren 69 : 2
Kampf gegen den Tabellenführer mit zwei Sperrvermerken an der Spitze und auch am unteren Ende bis zu 213 Punkte stärker, da ist ja fast jeder erreichte vierte Satz schon ein persönlicher Erfolg und davon gab es 8 Stück. Die drei Doppel gingen trotz mehrfachen Wehrens bis in die Verlängerung alle 3 an Spöck. Im ersten Einzel dann die erste Chance, Peter Altmann, direkt abgekämpft von der Arbeit gibt gegen Laura Varma (154 Punkte besser) sein Letztes und kann gegen sie bis in den fünften Satz bestehen, bevor sie hochkonzentriert doch noch gewinnt. Zhen Pei gelingt es im zweiten Einzel dann sogar, der Nr 1 Daniel Varma, der nochmal 20 Punkte mehr hat, mit seinem ruhigen Spiel keine Angriffsfläche zu bieten und in der Verlängerung den ersten Punkt einzufahren, Stand 4:1. Drei Einzel später, die teilweise auch spektakuläre Ballwechsel und Jubel auf beiden Seiten erzeugten, konnte Gaby Schwan mit schnellen Reaktionen und sicherem Spiel gegen Kevin Bäumchen überzeugen. Danach wieder das erste Paarkreuz, aber diesmal waren die beiden Stars gewarnt und spielten von Anfang an auf Sieg.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: -
in den Einzeln: Zhen Pei (1) ; Gaby Schwan (1)
11.01.18Herren 6 - ASV Grünwettersbach 66 : 9
Trotz Verlust mit der Leistung fast zufrieden
3:9 in der Vorrunde. Grünwettersbach VI hat zwar umgestellt und musste seine Nr.1 abgeben, hat im ersten Paarkreuz aber immer noch gewaltig Power. Gegen Sutter hatten Ilg und Pei keine Chance, aber gegen Hagner gaben sie beide erst im fünften Satz das Spiel knapp verloren. Vorausgegangen war aber ein kleiner Verbesserungserfolg, da unsere gut zusammengestellten Doppel sich mit 2:1 erfolgreich verkauften. Unser mittleres Paarkreuz Altmann und Scharf erzeugte gegen stärkere Gegner mächtig Gegendruck, kann am Ende aber aus den vier Spielen nur einen Punkt erringen. Unserem dritten PK Raffalli und Schwan gelingt gegen die etwas stärkeren Gegner fast eine volle Breitseite, Raffalli kann zweimal punkten und Schwan kann dem langjährigen Dauererfolg ihres Gegners endlich ein klares Paroli bieten. Während der Gegner beim Stande von 8:4 schon ans Duschen dachte, wurden bei 8:6 nochmal die Schläger ausgepackt zum Entscheidungs-doppel. Aufgrund der taktischen Aufstellung des Gegners, für Doppel 1 nicht die beiden Stärksten zu wählen, und der Führung für den TTV bei Abbruch war es bei Licht betrachtet doch eine ganz ganz enge Kiste. Schwer erleichtert ließ die Sechste des ASV Grünwettersbach uns deutlich fühlen, dass wir uns ihren Respekt erspielt hatten. 13 Sätze in der Verlängerung, --wenn da der richtige umkippt….na ja, spannend wars.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Zhen Pei / Dieter Scharf (1) ; Jerome Raffalli / Gaby Schwan (1)
in den Einzeln: Dieter Scharf (1) ; Jerome Raffalli (2) ; Gaby Schwan (1)
07.12.17Herren 6 - TTC Ka-Neureut 94 : 9
7.Tabellenplatz nach Vorrunde
Die Neunte vom TTC Ka- Neureut hat 22 Spieler auf der Liste. Aufgrund vieler nachzuholender Spiele war nicht klar, in welcher Aufstellung die Gäste hier eintreffen würden. Da auch die Sechste vom TTV mit Lücken antreten musste, hoffte man auf ähnliche Kampfstärke, aber vergebens. Obwohl unsere Jungs alles gaben, waren die Doppel im fünften Satz, -teilweise vom Pech verfolgt- alle drei erst mal auf der Gegenseite gebucht. Eine Speerspitze und ein recht talentierter Jugendersatzspieler im ersten Paarkreuz ließen denn auch unseren beiden ersten Einzeln -wenn auch sehr eng- keine Punkte zukommen. Stand 0:5. Peter Altmann hatte heute seinen großen Tag, er leitete die Wende ein. Wieder fünf Sätze im Kampf gegen Penholder-Attacken, diesmal aber mit dem richtigen Ende für uns. Für Dieter Scharf der Ansporn, mit taktisch klugem kurz-kurz-Spiel den überlegenen Gegner aus dem Konzept zu bringen und zu punkten. Jerome Raffalli machte nicht viel Aufhebens, 3:0 fertig. Leider war hier beim Stande von 3:5 erst mal Schluss, das gegnerische erste Paarkreuz wiederholte dann seinen Erfolg, und wieder stoppte Peter Altmann noch einmal den Vormarsch mit unserem vierten Punkt. Den letzten noch fehlenden Punkt für Neureut ließ sich der Penholder-Zauberer Cheng dann nicht wieder nehmen. Es bleibt damit beim siebten Tabellenplatz.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: -
in den Einzeln: Peter Altmann (2) ; Dieter Scharf (1) ; Jerome Raffalli (1)
23.11.17Herren 6 - TTF Rheinstetten 13 : 9
Rheinstetten hat nur eine Mannschaft und die geht eben bis ganz oben!
von Harald Schade
Rheinstetten- in der zweiten Tabellenposition kann mit sieben Spielern mehr Punkte aufweisen als unsere Nr 1. Zum Glück sind sie nicht in dieser Spielstärke angetreten, aber es hat gereicht. Selbst unser Dreier-Doppel war knapp 200 Punkte dahinter. Aber diesen Abstand wollten Richard Kühnberger und Harald Schade knacken. In 5 Sätzen, davon drei in der Verlängerung, konnten sich die beiden in dramatischen Ballwechseln letztendlich durchsetzen und den ersten Punkt erringen. Richard Kühnberger setzte den zweiten Überraschungspunkt, er verstand es wieder einmal, auch bei stärkeren Gegnern die Schwachpunkte zu finden und zu seinen Gunsten auszunutzen. Nach einem konzentrierten, aber nie gefährdeten Spiel tütete Jerome Raffalli den dritten Punkt ein. Nach Übersicht der Sätze war die Ausbeute zwar mager, aber mehr wäre unwahrscheinlich gewesen.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Richard Kühnberger / Harald Schade (1)
in den Einzeln: Richard Kühnberger (1) ; Jerome Raffalli (1)
27.10.17VSV Büchig 3 - Herren 69 : 6
In herzlicher Atmosphäre knapp daneben
Die taktische Aufstellung der Doppel gegen eine nur leicht stärkere Mannschaft brachte schon mal 2:1 Punkte, wobei der dritte Doppelpunkt denkbar knapp verfehlt wurde. Entschädigt wurde man allerdings mit einer Glanzvorstellung von Doppel 2. Gaby Schwan / Richard Kühnberger zeigten bilder-buchmäßig, wie man zwei starke Spieler mit tödlichem Brachial-Topspin durch intelligentes, verteiltes Kurzspiel zunächst verunsichern, kaltstellen und dann auch verlieren lassen kann. Peter Altmann / Harald Schade erzielten den zweiten Doppelpunkt. Dennis Ilg und Peter Altmann glänzten dann mit insgesamt vier Siegen, wobei beide gegen den jeweils vorderen Gegner bis an ihre Grenzen gefordert wurden. In den restlichen Einzeln wurden dann einerseits nicht alle vermuteten Chancen eingelöst, andererseits sorgte ein überraschend starker Spieler im letzten Paarkreuz dann für ein Übergewicht, das ein mögliches Unentschieden nicht zulassen wollte. In einer überheizten Halle aufgrund der freundlichen Aufnahme und grandiosen Spielzüge dennoch ein schöner Spielabend.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Gaby Schwan / Richard Kühnberger (1) ; Peter Altmann / Harald Schade (1)
in den Einzeln: Dennis Ilg (2) ; Peter Altmann (2)
12.10.17Herren 6 - TTC Langensteinbach 69 : 6
Unsere Nummer zwei aus Chinaurlaub zurück
von Harald Schade
Damit trat das erste Paarkreuz Ilg/Pei in Bestbesetzung an und konnte sich auch im Doppel und beiden Einzeln erfolgreich durchsetzen. Unsere Mitte stand teilweise mit argen Kopfschmerzen zwei Spielern mit unangenehmer Spielweise gegenüber, in der fast gleichen Spielstärke, wie deren erstes Paarkreuz und gab unter den Umständen ihr Bestes. Unser drittes Paarkreuz Raffalli/Hurle konnte sich dagegen wieder etwas besser auf den Gegner einstellen und gewann das Doppel sowie drei Einzel. Besonders spannend das letzte Einzel von Elmar Hurle, der mit seinem Sieg auch das bereits begonnene Entscheidungsdoppel beendete. Damit rutscht die 6. Mannschaft auf einen guten 5. Tabellenplatz.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Dennis Ilg / Zhen Pei (1) ; Jerome Raffalli / Elmar Hurle (1)
in den Einzeln: Dennis Ilg (2) ; Zhen Pei (2) ; Jerome Raffalli (2) ; Elmar Hurle (1)
04.10.17TTC Forchheim 3 - Herren 69 : 0
Tabellenführer Forchheim bestätigt seine Position
von Harald Schade
Alle Spieler über 1100 und 1200 Leistungspunkte, da rückt der olympische Gedanke in den Vordergrund, wenn man gegen diese Aufstellung mit einer fast reinen 1000 er Mannschaft antritt. Dass dann einige Spiele erst im fünften Satz abgegeben wurden, oder dass die Sätze bis zum Stande von 18:16 durchgekämpft wurden, spricht für den sportlichen Einsatz dieser Mannschaft, die zusätzlich noch zwei Spieler-Ausfälle zu kompensieren hatte.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: -
in den Einzeln: -
28.09.17Herren 6 - TTF Spöck 52 : 9
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Jerome Raffalli / Elmar Hurle (1)
in den Einzeln: Jerome Raffalli (1)
19.09.17ASV Grünwettersbach 6 - Herren 69 : 3
Start in der Kreisklasse C
von Harald Schade
Das erste Spiel der neuen Runde führte uns gleich zu einem der stärksten Gegner in unserer Klasse. Zum Glück nicht in Bestaufstellung, aber doch stark genug, sich gleich zu Beginn 2 der Doppelpunkte zu sichern. Nur unser bewährtes Doppel Gaby Schwan / Tim Lüber errang mit 3:0 Sätzen recht schnell seinen Sieg. Weitere Beiträge auf der Haben-Seite lieferten Dieter Scharf und Peter Altmann, wobei letzterer sogar den 53 Punkte stärkeren Gegner bezwang. Das End-Ergebnis liest sich etwas ungleichwertig, aber da fünf Spiele über die volle Distanz gingen, wäre bei einem winzigen anders gelagerten Ballverlauf auch einiges mehr drin gewesen. Noch hat die neue Mannschaft Zeit, sich in der neuen Klasse zu orientieren, um das selbst gesteckte Ziel „einen mittleren Staffelplatz“ zu erreichen.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Tim Lüber / Gaby Schwan (1)
in den Einzeln: Peter Altmann (1) ; Dieter Scharf (1)